3. PornfilmfestivalBerlin 22.-26.10.2008

3. PornfilmfestivalBerlin – der letzte Tag…..

Posted in competition/Wettbewerb, documentary films A-Z, Info, short films A-Z by assistant2008 on October 27, 2008

So sehen übrigens die Kuratorinnen und Kuratoren aus:

Wiebke, Manuela, Jürgen-Ersatz, Claus und Jochen

Wiebke, Manuela, Jürgen-Ersatz, Claus und Jochen

Der Boss

Der Boss

Heute ist der letzte Tag…

Im Eiszeit begann es mit dem wunderbaren Dokumentarfilm “Die Heide ruft…..” von Mirjam Mirwald, Danilo Vetter und Marius Zierold:

Matthias Vernaldi (links) und Danilo Vetter (rechts)

Matthias Vernaldi (links) und Danilo Vetter (rechts)

Im Moviemento platzte das Kino aus allen Nähten beim Lesbischen Kurzfilmprogramm…. und die Stimmung war Klasse!


Dann kam die Preisverleihung mit dem Preisträgerfilm:

International Short Film Competition

The winner is:

Passion For Football (Passión por el Futbol)

Spain, 2006, 13 minutes, Rut Suso & Maria Pavón

Statement of the Jury:

For its hot, taboo breaking GIRLS T-ROOM SEX, masterful sound design and music use, for natural but compelling performances that lead to a surprized and humorous ending which doesn’t ridicule football or its fans, the jury chooses Passion For Football as its choice for winner of the 2008 short film competition.

Wegen seines heißen, Tabu brechenden GIRLS T-ROOM SEX, wegen seines meisterhaften Sounddesigns und Musikeinsatzes, wegen seiner natürlichen, aber erregenden Darstellung, die zu einem überraschenden und humorvollen Ende führt, das Fußball und seine Fans nicht lächerlich macht, wählte die Jury Passion For Football zum Gewinner des Internationalen Kurzfilmwettbewerbs 2008.

Passion for Football

Passion for Football

The winner of the maleflixxx.tv Award is:

Claudette

Schweiz, 2007, 63 Minuten, Sylvie Cachin

Claudette

Claudette

Danach sollte als weiterer Höhepunkt der großartige chinesische Film “Mu Zi Mei” laufen. Nach den ersten Minuten blieb uns das Herz stehen: die charmante chinesische Produktionsfirma hatte uns eine DVCam OHNE jegliche Untertitel geschickt – bei einem Dokumentar-/Spielfilm natürlich eine mittlere Katastrophe. Aber einige Hartgesottene blieben bis zum Schluß in der rein chinesischen Fassung sitzen. Um Mitternacht gab es dann für die Fans, die geduldig gewartet hatten, eine Vorstellung mit den englischen Untertiteln von der Sichtungs-DVD.

Davor lief noch im vollen Kino der neueste Film von Petra Joy “Feeling it!”.

So ist am Ende doch noch alles gut ausgegangen, und wir sind nach einem reichhaltigen Festival zwar erschöpft und müde, doch glücklich!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: